Rotes Curry

Hallo zusammen!

Ich hoffe ihr seid gut in die Woche gestartet – ich hatte hier ein wenig ärger, denn mein Blog wurde am Sonntag aus versehen gesperrt… man das war was! Aber Gott sei dank läuft jetzt alles wieder normal und ich kann euch endlich mein Rezept vom Roten Curry, nachdem so viele gefragt haben, verraten:

shan shi

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 2 – 3  Esslöffel rote Currypaste (je nachdem wie ihr die schärfe verträgt)
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Teelöffel Palmzucker (oder auch brauner Zucker)
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 -2 El Sojasauce
  • 2 Schalotten
  • 200 g Brokkoliröschen
  • 2 Paprika
  • 100 g Zuckererbsen
  • 50 g Sojasprossen
    Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden. Paprika, ich habe rote und gelbe genommen, in streifen schneiden. Äußere Blätter des Zitronengrases entfernen und anschließend in sehr feine Ringe schneiden.
    Etwas Öl (ich nehme immer Erdnussöl) erhitzen. Schalotten dazugeben und kurz anschwitzen. Currypaste hinzufügen und ca. 1 Minute mit anrösten. Mit einem Schuss Kokosmilch ablöschen. Sojasauce, Zitronengras und Palmzucker hinzugeben und ein wenig köcheln lassen. Hähnchenstreifen in den Wok geben und die restliche Kokosmilch dazugeben. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Gemüse (bis auf die Sojasprossen) unterrühren und weiterkochen, bis Fleisch und Gemüse gar sind. Dauert ca. 5-10 Minuten.
    Vor dem Anrichten die Sojasprossen dazu geben, kurz umrühren und fertig.       Dazu passt am besten Basmati- oder Thai-Jasmin-Reis.

 

Ich habe zuvor noch nie mit Roten Curry Paste gekocht, denn ich wusste nie was mich dabei erwartet. Habe bis jetzt immer mit Curry, Chili, Sojasauce und co. gewürzt. Aber so gut wie mit der Paste wurde es nie. Die schärfe der Paste ist perfekt – nicht zu scharf und schmeckt eindeutig nach Urlaub, Sonne und Strand – wie damals in Thailand – ich war sofort dorthin versetzt als ich den ersten Bissen probiert habe! Ich wünsche euch jetzt noch viel Spaß beim Nachkochen und freue mich jetzt schon auf eure Meinungen zum Rezept!

Die Rote Curry Paste, Sojasauce und Kokosmilch wurden mir von Shan Shi Vergütungsfrei zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank nochmals dafür. Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s